Berliner Weinführer

Berliner Weinführer 2015

2013 Ellergrub Riesling Spätlese trocken„Herausragender Wein“

Urkunde EllergrubDie Spätlese aus der Ellergrub bezieht ihren Extraktreichtum aus uralten wurzelechten Reben, die auf Schieferböden in extremer Steillage stehen. Der Wein hat eine intensive gelbe Farbe und einen überwältigend schönen Duft von reifen Südfrüchten. Am Gaumen paart sich der volle exotische Saft mit knisternder Mineralik. Die lebendige Säure hamoniert traumhaft mit der leichten Restsüße. Das ist wirklich groß. Der Wein wird noch wunderbar reifen, wenn man ihn lässt und nicht schon bald zu Zanderfilet mit Lauch-Champignon-Gemüse trinkt.

 

2013 Zeppwingert Riesling Spätlese feinherb„Herausragender Wein“

Urkunde ZeppwingertVor über 2.000 Jahren setzten die Römer erste Pfähle (Cippus) in den Wingert (Weinberg) bei Enkirch an der Mittelmosel. Sie erkannten das Potenzial der steilen Lage mit ihren blauen Devonschieferboden. Der Wein hat einen stabilen Körper, mit viel Saft und Kraft. Die Aromatik ist von reifen Apfelsinen und Honigmelonen, aber auch Kräuterwürze und deutlicher Mineralität bestimmt. Enorm saftziehend ist die Spätlese im Mund, kräftig, nachhaltig, mit großem Potenzial. Was für ein Vergnügen bereitet der Wein schon jetzt! Spannende Frage, wie es in fünf und in zehn Jahren aussieht. Das es in anderer Art herausragend sein wird, daran besteht kein Zweifel. Zu gebackenem Schafskäse im Thymian-Haselnussmantel auf Feldsalat kann er jederzeit getrunken werden.

 

2013 Gaispfad Riesling Spätlese„Herausragender Wein“

Urkunde GaispfadDie Lage Gaispfad gehört mit über 80 % Hangneigung zu den steilsten Weinbergen an der Mosel. Hier gedeihen auf grauem Schiefer zum Teil über 100 Jahre alte wurzelechte Rieslingreben. Der Wein duftet nach Aprikosen und Orangen, aber auch herben Kräutern, Salbei und Kamille. Über 100 g/l Restzucker verleihen ihm eine große Fülle, seine vitale Säure sorgt für Frische und enorme Länge. Natürlich hat er ein riesiges Potenzial. Jung bis leicht gereift passt zu diesem Wein Ziegenfrischkäse mit Honig und Thymian.

 


Berliner Weinführer 2013

2011 Ellergrub Riesling Spätlese trocken„Herausragender Wein“

Nach dem überzeugenden Auftritt im letzten Jahr bestätigt diese großartige Spätlese den Aufstieg des Weinguts Caspari-Kappel in die Riesling-Bundesliga. Der Wein bezieht eine enorme Spannung aus der Mineralität und erzeugt entsprechenden Druck am Gaumen, so dass die Frucht aktuell nur wenig Platz zur Entfaltung findet. Wenn der Wein Zeit zur Reife bekommt, wird sich dies ändern. Ein in Alufolie gebackener, gut gewürzter Hecht macht dann das Glück perfekt.

2011 Enkircher Zeppwingert Riesling Spätlese feinherb„Herausragender Wein“

Das süße Pendant zur herausragenden Ellergrub-Spätlese von Caspari-Kappel. Trotz seines großen Volumens bewahrt der Wein seine Eleganz am Gaumen. Volle saftige Frucht und eine verspielte Säure münden in eine überragende, saftige Länge. Die feine Süße ist überall spürbar und nirgends störend. Ein eleganter Auftritt, den man durch ein raffiniertes Apfeldessert noch abrunden kann.

2011 Trabener Gaispfad Riesling Spätlese„Sehr guter Wein“

Dieses Riesling-Talent kommt nur langsam in Fahrt. Ken Wunder, schließlich hat es enorm viel Kraft, Extrakt, Süße und Säure mit auf eine lange Reise bekommen. Alles wirkt sehr kompakt, dicht, gut verschnürt. Alkohol ist nur sehr wenig dabei. Die Aromen könnten auch von getrockneten Aprikosen, gegrillter Ananas und Karamellbonbons stammen. Die Länge ist atemberaubend. Der Wein wird 2013 auf die Überholspur wechseln, dort einige Jahre Vollgas geben und manch höher eingeschätzten Wein hinter sich lassen. Im Ziel ist er das Dessert des Festmenüs.


Berliner Weinführer 2012

2010 Enkircher Ellergrub Riesling Spätlese trocken„sehr guter Wein“

Noten von Schiefer und Feuerstein bilden den mineralischen Auftakt, der von Aromen getrockneter Wildkräuter flankiert wird. Ein ausgesprochen gradliniger Mosel-Riesling mit einigem Potential! Zum Kalbsschnitzel mit Spargel eine gute Wahl.

2010 Trabener Gaispfad Riesling 100 Spätlese feinherb„Herausragender Wein“

Hinter der 100 im Weinnamen steht ein ambitioniertes Projekt. Die Trauben von 100jährigen Reben werden mit mindestens 100 Oechsle gelesen. Durch die Spontanvergärung im großen Holzfaß soll die Ursprünglichkeit des Weins 100prozentig erhalten bleiben. Schon das Bukett mit dem Duft von vollreifer Ananas und Birne deutet auf einen außergewöhnlichen Wein hin. Am Gaumen geben sich würzige Frucht und herbe Mineralik in einem faszinierenden Spiel Kontra. Ein charakteristischer Wein zur Entenbrust auf Birnenchutney.

2010 Enkircher Steffensberg Riesling Spätlese„Herausragender Wein“

Mit dieser phänomenalen Spätlese wird das Weingut Caspari-Kappel endgültig zu einer unserer Neuentdeckungen der diesjährigen Proben. Seit über 500 Jahren prägt der Riesling den Weinbau des Weinguts. Die Reben stehen auf 7 Hektar in den steilen Hängen an der Mosel und finden auf Schieferböden optimale Wachstumsbedingungen. Getreu dem Familienmotto: „Atmen müssen wir das Gleiche – trinken nicht!“ werden individuelle, charaktervolle Weine erzeugt. Im vielschichtigen Bukett dieser Spätlese aus dem Steffensberg werden florale Akzente von Ananas, Litschi und Melone begleitet. Am Gaumen wirkt die prägnante Schieferaromatik wie ein Herkunftssiegel. Bei moderatem Alkohol geht der Wein leicht, beschwingt, mit viel Schmelz ins Finale. Ein Toller Dessertwein.